Foto Frisch Bingen 2015

Auf ihrem Landesparteitag in Bingen hat die Alternative für Deutschland Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende ihr Programm für die Landtagswahl verabschiedet.

Außerdem stellten die 150 Mitglieder die Kandidaten auf, mit denen die Partei am 13.März 2016 zur Wahl antreten wird. Dabei wurde der Trierer AfD-Vorsitzende Michael Frisch auf Platz vier der Landesliste gewählt.

Sollte die Alternative in den Landtag einziehen, wäre ihm ein Landtagsmandat sicher. Frisch, der innerhalb der Partei vor allem die Themen Bildungs- und Familienpolitik bearbeitet zeigte sich erfreut über das Vertrauen, das ihm mit dieser Entscheidung entgegengebracht wurde.

Gleichzeitig betonte er, dass er bei einem Einzug in das Landesparlament auch die Interessen der Stadt Trier in besonderer Weise vertreten werde.