Die zahllosen Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, die fast alle zu Lasten der AfD gingen, haben wieder einmal deutlich gemacht, wie wichtig es ist, Wahlhelfer in möglichst viele Wahllokale zu entsenden. Wenn wir nicht sicher sein können, dass die für uns abgegebenen Stimmen auch wirklich für uns gezählt werden, wird der ganze Einsatz im Wahlkampf in Frage gestellt.

Die Stadt Trier hat die Bürger in der Rathauszeitung dazu aufgerufen, sich als Wahlhelfer zu melden. Mitmachen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist. Es handelt sich um ein Ehrenamt, welches mit einem “Erfrischungsgeld” von 25 Euro honoriert wird.

Hier finden Sie das Anmeldeformular mit allen notwendigen Informationen als PDF-Datei.

Bitte melden Sie sich zahlreich an, damit eine korrekte Stimmenauszählung gewährleistet ist – ohne Kontrolle scheint das leider nicht überall zu funktionieren.

Wir zählen auf Ihre Unterstützung!